Corona: Wir sind im home office für Sie da!
Ab 16.3.2020 befindet sich unser gesamtes Team im home office, um einen Beitrag zur Reduktion vermeidbarer Gefährdungen zu leisten. Aber natürlich sind wir digital miteinander verbunden und stehen auch unseren Kunden weiterhin zur Verfügung. Via Email oder Telefon garantiert ohne Ansteckungsrisiko (Kontakt) Bleiben Sie gesund!

Psychologisches Management der Corona-Krise für Führungskräfte

Corona-Krise: Gefahr, Angst und Stress in Unternehmen

Die Corona-Krise führt auch zu einer psychischen Notsituation. Sie bewirkt daher auch psychologische Erdbeben in der Arbeitswelt. Angst vor Corona-Ansteckung und Covid-19-Erkrankung, Sorgen um nahe Menschen, Isolation und Depression, Anspannung und Konflikte, Unsicherheit bezüglich der beruflichen Existenz – all das ist eine Summe von psychischen Belastungen, die wir so noch nicht erlebt haben.

Online-Support für Führungskräfte und Mitarbeiter/innen

Wir beraten Unternehmen seit fast 20 Jahren zum Umgang mit psychischen Belastungen. Unsere psychologische Corona-Managementstrategie für Unternehmen besteht aus mehreren Online-Modulen. Das Vorgehen unterstützt Führungskräfte bei der Herstellung von Handlungsfähigkeit und der aktiven Bewältigung der Corona-Krise im Unternehmen und erleichtert ihnen und ihren Teams das Arbeitsleben in dieser Zeit.

Was ist Ihr Nutzen?

Sie schaffen Unterstützung, Orientierung und Entlastung für Führungskräfte und Mitarbeiter/innen, aus Angst und Unsicherheit werden einzelne Sicherheiten, statt Problemfokussierung geht es um Lösungssuche, statt allein zu kämpfen werden die Kräfte gebündelt, aus Überforderung entsteht Handlungsfähigkeit.

Wie zeigt sich die Corona-Krise in Unternehmen?

Die Situation in vielen Unternehmen und Organisationen – vermutlich auch in Ihrem – ist derzeit oftmals von folgenden Faktoren gekennzeichnet:

Strukturen und Prozesse in Auflösung: Ihre gewohnten Strukturen und Prozesse sind über den Haufen geworfen, weil Lieferanten und Kunden nicht – wie gewohnt – agieren. Dem äußeren Stressfaktor Corona stehen daher auch zusätzliche interne Belastungen wie die Auflösung von Strukturen, Überforderung, Umorganisation, etc. gegenüber.

Erschwerte Information und Kommunikation: Die üblichen Informations- und Kommunikationsprozesse in Ihrer Organisation funktionieren nur mehr teilweise, weil viel weniger Personen an den Arbeitsplätzen erreichbar sind und auch neue Regeln gelten (z.B. getrennte Teams, home office, gefährdete Personengruppen werden frei gestellt, Management-Sitzungen finden online statt, etc.)

weiterlesen…

Hunger nach Orientierung und Sicherheit: Trotz der kommunikativen Erschwernisse haben Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Kundinnen und Kunden und Lieferanten einen hohen Bedarf an Information und Orientierung. Je mehr Unsicherheit und Angst herrscht, desto mehr Informationspräsenz müssen Sie zeigen.

Gefühle zwischen Depression und Aggression: Sie sind außerdem konfrontiert mit den Ängsten, Unsicherheiten und psychischen Spannungen der Menschen Ihrer Belegschaft, Ihres Kundenkreises und der Lieferanten. In Krisen treten starke Emotionen auf, die von Depression bis Aggression reichen können.

Wie kann Sie das psychologische Corona-Management bei der Bewältigung der Corona-Krise unterstützten?

Was sind die Ziele des psychologischen Corona-Managements im Unternehmen?

Aus psychologischer Sicht ist eine Krise mit starken Emotionen verbunden, die mit dem Gefühl der Hilflosigkeit und des Kontrollverlustes verbunden sein können. Ziel unseres Angebotes für Sie ist es, die Führungskräfte und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ihrer Organisation dabei zu unterstützen, die Kontrolle wieder zu erlangen und Bewältigungsmöglichkeiten zu entwickeln, um gemeinsam gut durch die Krise zu kommen. Unsere drei Ziele sind:

weiterlesen…

1.Ihre Führungskräfte bei der Krisen-Bewältigung unterstützen: Wir richten unser Angebot an die Führungskräfte, weil sie derzeit mit einer dreifachen Herausforderung kämpfen:

Sie müssen sind im Auftrag der Unternehmensleitung tätig und müssen in Ihrer Führungsrolle mit allen akuten Corona-Schwierigkeiten operativ umgehen, die derzeit herrschen.

Sie sind Stütze, Orientierung und Anlaufstelle für Ihre Teammitglieder, die derzeit einen viel höheren Bedarf an Information, Gespräch und Unterstützung haben als jemals zuvor.

Sie haben neben ihrer Funktion als Führungskraft aber vermutlich auch individuelle berufliche und private Sorgen.

2.Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Krisen-Bewältigung entlasten: Aktive, lösungsorientierte, handlungsfähige und empathische Führungskräfte sind in der Lage, ihren Teams auch in einer Krisenzeit Halt, Orientierung und Zuversicht zu geben. Unser Angebot stützt also die Führungsebene, nützt aber auch allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

3.Ihr Management-Board bei der Krisen-Bewältigung zu fokussieren: Wir setzen bei den Führungskräften an, aber wir berichten an das Managementboard:

Auf welche zentralen Probleme, Sorgen und Herausforderungen, die Führungskräfte und Mitarbeiter/innen und Mitarbeiter haben, sollten Sie im Management-Board reagieren?

Welche Maßnahmen und Lösungsideen der Führungskräfte und Beschäftigten benötigen Ihre Unterstützung?

Welche begleitenden Kommunikations- und Informationsinhalte sollten Bestandteil Ihrer Krisen-Kommunikation sein?

Welche Module hat das psychologische Corona-Management im Unternehmen?

Wir beraten Unternehmen seit fast 20 Jahren zum Umgang mit psychischen Belastungen. Unsere psychologische fundierte Corona-Managementstrategie für Unternehmen besteht aus mehreren Online-Modulen. Das Vorgehen unterstützt Führungskräfte bei der aktiven Bewältigung der Corona-Krise im Unternehmen und erleichtert ihnen und ihren Teams das Arbeitsleben in dieser Zeit.

Unser Werkzeugkasten hält dafür Tools bereit, die wir Führungskräften in Gruppen-Workshops und Einzel-Coachings zur Verfügung stellen. Das ist unser Online-Angebot:

weiterlesen…

Startworkshop für Führungskräfte (2,5 Std.): Sammlung von aktuellen Problemstellungen, Fragen, Erfahrungen – Klärung des konkreten Bedarfes zur Lösung und Bewältigung aktueller Probleme.

Angebot von psychologischen Support-Bausteinen: Maßgeschneiderte Module auf der Basis der Führungskräfte-Anliegen. Diese Module werden in Führungskräften zur Auswahl in mehreren Online-Workshops (je 2,5 Std.) angeboten. Führungskräfte unterstützen sich gegenseitig bei der Umsetzung.

Individuelles Führungskräfte-Coaching (1,5 Std.): Für spezielle Anliegen stehen wir für 4-Augen-Gespräche zur Verfügung.

Zwischenbilanz-Workshops für Führungskräfte (2,5 Std.): Monitoring der Fortschritte, Unterstützung bei der Umsetzung, Aufgreifen neuer Anliegen.

Laufendes Feedback an das Management-Board des Auftraggebers: Welche Themen, Lösungen, Erfolge, offene Themen gibt es? Wo kann das Management unterstützten? Welche Informations- und Kommunikationsthemen sollten aufgegriffen werden?

Unsere Geschäftsführerin ist ausgebildete Gesundheitspsychologin und im Bereich Arbeits- und Organisationspsychologie zertifiziert. Sie unterstützt Sie gern mit ihrer fast 30jährigen Erfahrung bei der Planung und Implementierung bei der Corona-Krisenbewältigung im Unternehmen. Werfen Sie gern einen Blick auf unsere lange Referenzliste.

Welchen Nutzen hat das psychologische Corona-Management im Unternehmen?

Krisen sind oft damit verbunden, dass Menschen alte Sicherheiten verlieren, einen Tsunami von Emotionen erleben und oft nicht mehr klar denken können. Unser psychologisches Krisenmanagement gibt den aktuellen Gedanken, Sorgen, Emotionen und den tagesaktuellen Herausforderungen Raum. Nur was ausgesprochen und benannt ist, kann auch bearbeitet und gelöst werden. Nur wenn die große Fülle der gleichzeitigen Emotionen und Schwierigkeiten in ihre Einzelprobleme zerlegt werden, können Wege aus dem Chaos gefunden werden.

weiterlesen…

Unser Angebot zur Bewältigung der Corona-Krise hat folgenden Nutzen:

Orientierung und Entlastung für Führungskräfte und Mitarbeiter/innen,

aus Angst und Unsicherheit entstehen Klarheiten und Sicherheiten,

statt Problemfokussierung geht es um Lösungswege,

statt allein zu kämpfen werden die Kräfte gebündelt,

aus Überforderung wächst Handlungsfähigkeit.

Ein nachhaltig attraktives Unternehmen nach der Corona-Krise sein

Die Corona-Krise schüttelt Unternehmen und deren Beschäftigte gründlich durch. Vor der Krise haben immer mehr Unternehmen um Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gekämpft, denn es wird immer schwieriger qualifizierte und engagierte Beschäftige im ausgedünnten Arbeitsmarkt zu finden. Jetzt kämpfen viele Unternehmen um ihr Überleben und die Zahl der Arbeitslosen steigt in unglaubliche Höhen.

weiterlesen…

Obwohl die Corona-Krise also Opfer bei den Unternehmen und bei den Beschäftigten kostet, entscheidet sich jetzt, wie sich Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen bei der Bewältigung der Krise gegenüber ihrer Belegschaft bewähren. Auch wenn die Gesamtsituation für alle sehr schlimm ist, können Unternehmen im Umgang mit der Krise mehr oder wenig fürsorglich mit ihren Beschäftigten umgehen. Dies wird auch dafür entscheidend sein, welche Belegschaft und welches Klima danach in Unternehmen zu finden sein werden.

Wenn Unternehmen und Organisationen auf der Führungsebene eine empathische, stützende und ressourcenorientierte Strategie zum Krisenmanagement implementieren, haben sie nach der Krise gute Chancen, schnell und mit positiver Energie wieder hochfahren zu können. Das gilt sicherlich nicht, wenn das gesamte Unternehmen und seine Belegschaft mit der Aufarbeitung von angesammelter Wut, Enttäuschung und Frustration beschäftigt ist.

0
+
Mitarbeiter eingeladen
0
+
Kundenprojekte
0
%
Durchschnittsrücklauf
0
Jahre Erfahrung
0
Kooperationspartner

Professionelle Lösungen  für verschiedene Anforderungen